Unless you repent, you will perish! (Lk 13:3) (Open letter to the Bishops of Germany) (+german version)

9 January 2019

Dear Bishops of Germany,

at this historic time, make a true diagnosis of the state of German theology and admit the disastrous fruits it has borne for both the Church and the world. We witness mass apostasy from the living faith and the spread of heresies denying the very essence of Christ’s teachings. The consequence is a gross violation of moral principles and God’s commandments. In other words, it is a suicidal process for which the ground was prepared by German theology.

A true prognosis states: Christianity on the territory of Germany will not be preserved without adequate repentance. Especially You, German bishops, must repent on Your own behalf, particularly for having gradually replaced orthodox doctrine by heresies. Only after You repent, there can be a true re-evangelization and re-Christianization of apostate Christianity which has already merged with the spirit of the world.

The true diagnosis must point out again the reality of sin and the source of lies and evil in us – i.e. original sin. Without admitting the reality of sin, a spiritually blind person is unable to see the need of salvation and rejects the Savior.

The biggest obstacle to true repentance and true restoration of the Church today is Francis. He holds the highest office in the Church, but instead of protecting the faith and morals he covers up heresies and homosexual crimes and breaks moral principles (Amoris Laetitia).

Archbishop Viganò, the former US nuncio, courageously pointed out this terrible reality and called on Francis to resign. However, Francis and his adherents are not willing to resign voluntarily.

St. Basil the Great urges the believers not to obey a false shepherd, and he quotes the words of Jesus: “They do not know the voice of a stranger, but will flee from him.” As for heretics, St. Basil says: “They traffic in Christ, and I do not regard such men as bishops. We flee from them – heretics – and declare an anathema on them.

Francis has been called to resign, but unless the whole self-destructive system of the Church is replaced by a new one leading to restoration, the process of spiritual suicide will continue.

Dear bishops of Germany, be aware that in case the process of restoration starts, You cannot be involved in it unless You repent of the spiritual poison of heresies and the promotion of immorality.

A few years ago, Zollitsch, President of the German Bishops’ Conference, uttered a ‘haeresis maxima’ on Holy Saturday, saying that Christ did not die for our sins but rather to show solidarity with those who suffer. How is it possible that Zollitsch was not called to repent in public? If he refused to do so, he should be expelled from the Church.

Let us ask You an essential question: If You fail to lead the believers to salvation, what is the point of Your whole Bishops’ Conference? You have no right to call Yourselves Christians or the Church because You are spiritual criminals and spiritual murderers! And the greatest tragedy is that You are spiritually blind so much that You are no longer able to see it.

As things stand at present, You are excluded from the Church, with honorable exceptions, in accordance with Gal 1:8-9 and the Papal Bull of Paul IV Cum Ex Apostolatus Officio. If anyone of You, Bishops of Germany, does not show true repentance before the Lord, he will be eternally condemned in the hour of death!

If in this state of spiritual death the German Bishops’ Conference wanted to introduce any “restoration” systems (e.g. to abolish the papacy or to promote their candidates), it would only be to Your own spiritual detriment and to the detriment of the Church. The words of Jesus are entirely addressed to You: “Unless you repent, you will all perish!” (Lk 13:3)

(Continued in Appendix 1 and 2)

 

Open letter to the Bishops of Germany

Appendix 1: The essence of liberal theology

Fifty years ago, a spiritual adviser in a theological seminary compared German theology and its speculation to a dissecting room where doctors mess about with corpses. They dissect every detail but there is no life there anymore. Fifty years later, we can see that the spiritual adviser from Litomerice gave a true assessment of German theology. Its fruits concerning the faith and morals are gradual disintegration of the whole Church and, in addition, total loss of common sense. Today, an ordinary citizen of Germany knows that Islamization is the suicide of Europe, but the members of the German Bishops’ Conference are so blind that they cannot see it. Moreover, they support Islamization both by agitation and financially. Even treacherous politicians have already started to restrict this suicidal policy to some extent; however, the members of the German Bishops’ Conference, following the example of Francis, stop at nothing and continue to promote it.

It is a crime crying out to heaven that Card. Marx promotes same-sex marriages in churches! Under communist regime in Germany, the communists would have him placed in a madhouse along with the whole current Bishops’ Conference of Germany. This Bishops’ Conference does not have the Spirit of Christ but the spirit of antichrist, and the fruits testify to it.

First of all, ask Yourselves if You have the saving faith at all. If You only believe in some higher power like the Illuminati, pagans or Satanists and You think it is enough, be aware that “even the demons believe – and tremble” (Jam 2:19). Such faith or academic Christianity, i.e. speculation about various theological formulas or intellectual disputes which do not lead to repentance, is not sufficient for salvation.

Your theology is a spiritual poison which poisons even the souls of those who have been sincerely converted, abandoned the world and decided to follow Christ. A student of Bultmann, Prof. Eta Linnemann, speaks about a shocking assumption which forms the basis of Your theological science: “the reality of God is excluded from consideration from the start” – “ut si Deus non daretur”.

“We have put generation after generation of believing Christian young people, who were willing and eager to serve God, through this fire, sacrificing them to the Moloch of an atheistic theology. The result has been generation after generation of misguided guides. When will we become converted at last and leave this idolatry? … If anyone follows this way of godlessness, he is no longer free in his decisions; there is something or someone that forces him. One has to do with demonic powers which hold sway over everyone who follows this way.

Human pride refuses to bow before the mystery of God; therefore all heresies attack the mystery of the hypostatic union, i.e. the mystery of the Son of God who became man to deliver us from sin.

How do liberal heretics hatch?

A simple boy joins the seminary. If he had received his faith from his parents or from a Christian community, now during theological study his faith is ridiculed, labeled as primitive, and he has it instilled in his mind that from now on he must keep abreast of theological thinking. Human pride is exploited and becomes the basis for the whole of this “theology”. The saving faith is completely removed by ridicule. The student is then trained in applying methods which make him immune to truth, develop a self-defense system in the soul against the Holy Spirit and, on the contrary, fully open it to the spirit of pride and lies.

Who specifically are the famous German theologians? What are the fruits of their speculations? Mass conversions of unbelievers? No! Defense of the fundamental truths of faith? No! So what is their fruit? Deep internal decay, undermined Christian beliefs and corrupted morals. However, they see to it that they give an air of erudition, or even profound spirituality. In fact, they have the spirit of lies and death. The more famous a liberal theologian, the greater an atheist or heretic he is, in fact!

Liberal theologians and liberal bishops are people who have cast aside the foundation of a personal relationship to God, namely interior prayer! They do not love the truth; on the contrary, they hate it. They do not have a shred of true self-criticism, i.e. true repentance, because of their pride. They have no experience of spiritual battle against sin which takes place in us and around us. They do not follow Christ, for they regard it as foolishness. “They live as enemies of the cross of Christ. Their end is destruction, their god is their belly, and they glory in their shame, with minds set on earthly things (aggiornamento).” (Phi 3:18-19) Dear German bishops, Your concern is neither Christ nor the salvation of souls but Your own career and glory.

You, so-called religious professionals, have nothing in common with the program of a normal Christian life. Your predecessors in the time of Christ had the same spirit; they were divided into Sadducees, Pharisees, scribes and a caste of high priests. In the end, they all crucified Christ together. Today, the members of Your ‘conference caste’ likewise are going to hell, dragging the believers along with them and crucifying Christ in human souls.

Your theological philosophizing will not prepare anyone for a happy hour of death, God’s judgment and eternity. On the contrary, it robs the soul of faith and salvation.

The advancement of liberalism is the fruit of Vatican II.

Liberal theologians take seriously the old self and ego rather than God. What does St. Paul say about the old self? We know that our old self was crucified with Christ so that the body of sin (soma tés hamartias) might be done away with. (Rom 6:6) Liberal theologians, however, neither preach nor understand this biblical attitude and this truth, because they do not have the light of God. The Gospel does not fit their requirements and the New Testament is much to their disgust because they refuse to accept deliverance in the crucifixion of the old self. They themselves crucify God anew.

Those who have the saving faith have an incentive to deny their pride and unchastity, and to present their members to God in total self-surrender as instruments of righteousness (Rom 6). This is the essence of deliverance in Christ. Abraham is the model for us; the Scripture points to his faith. He was ready to sacrifice his son Isaac. He was ready to completely renounce his own will, and this faith is set as an example to us in the Epistle to the Romans. True deliverance lies in spiritual crucifixion with Christ. The source of evil – original sin or the old self – was and through an actual faith is crucified in me, and thus the body of sin is paralyzed (cf. Rom 6:6). This is related to the words of Christ: “Whoever loses his soul for My sake and the Gospel’s will save it.” (Mk 8:35)

Liberal theology practically excludes the living God, and hence also the relationship to Him. Moreover, it excludes the reality of original sin in us, the reality that we are its slaves (Rom 6:18-21).

Liberalism is centered on the idol of false humanism. The focus is on adoring the old self. Liberals worship human ego with its pride and tendency to moral degradation. They kill Christ in the souls.

This theology shapes public opinion in the Church in such a way that the reality of the old self in us, or the reality of sin in general, must not even be mentioned. It is completely one with the old self. In line with this theology, even the Law of God must submit to the old self (e.g. Francis has called on the Church to apologize to homosexuals). What place does the Lord Jesus have in this theology? He has no place there! This is no theology but demonology.

 

Open letter to the Bishops of Germany

Appendix 2: The post-conciliar spirit and spiritual schizophrenia

  1. The post-conciliar spirit

100 years ago, St. Pius X radically opposed Modernism in the Church. About a third of professors and students had to be expelled from seminaries because their minds were poisoned by this spirit. It led to a healthy revival under the motto: “To restore all things in Christ!” Devotion to the Sacred Heart of Jesus through the so-called First Fridays helped restore the Spirit of truth and repentance. However, during the interwar period, Neomodernism spread through the Protestant theologian R. Bultmann and his followers. The spirit of heresy was eagerly adopted even by Catholic theologians in Germany (Tübingen). World War II broke out and soon after, one of the adherents of Modernism, Angelo Roncalli, was elected, or rather strings were pulled for him to be elected Pope. He promptly summoned a Council and appointed like-spirited theologians its moderators. The Council’s motto and program was so-called aggiornamento (adaptation to the world). John XXIII was shown the third Fatima secret which warned against the terrible decay of the Church. John XXIII ridiculed it.

Though John XXIII coined a phrase a new Pentecost at the Council, his actions showed the opposite. The spirit of the world (aggiornamento) gradually expelled the Holy Spirit from the Church. If the Council had introduced a program of true repentance – which is a prerequisite for the receiving of the Holy Spirit in fullness as the Apostles received Him on the Day of Pentecost – it would have resulted in worldwide mission aimed at converting Buddhists, Hindus and Muslims to Christ. The agenda of the Council – aggiornamento and the Nostra Aetate declaration – did the opposite: it launched a process of self-destruction and paved the way for pagan mission in the Church and in the Christian territories (yoga, Zen, oriental meditation, inter-religious dialogue instead of mission…).

Instead of condemning heresies, the Council was silent on them, and thus approved them! That was why after the Council heresies penetrated into all faculties of theology as a new teaching! Silent legalization of Neomodernism is the greatest crime of the Council! Another crime is the promotion of syncretism with paganism through the Nostra Aetate declaration! Christ’s redemptive death on the cross was placed on a level with the pagan worship of demons! This marked a historical and tragic turning point in the Church.

The post-conciliar reforms did not turn people’s hearts to God. They did turn the altars along with the celebrants but instead of facing God they now stand with their backs to Him. The process of secularization intensified. Heresies created a new sentire cum ecclesia. In that period of slipping down the slope into self-destruction, German theology played a major role as it de facto created unity with Bultmann’s heresies. The saving faith and a living relationship to God were eliminated under the guise of historical-critical science. God’s commandments were relativized.

  1. Spiritual schizophrenia

Before the Council, the Mystical Body of Christ and the external structure of the Church were one. But not so after the Council. What is the root of this post-conciliar schizophrenia? Liberal theologians with their heresies denying Christ’s Divinity, His redemptive death on the cross, His real and historical resurrection, and Divine inspiration of the Scriptures made their way to the highest positions in the Church structure.

The Mystical Body of Christ is made up of the believers united in the orthodox teaching and in the saving faith in Christ. When heresies disturb this unity, the result is spiritual schizophrenia. When the external Church structure adopts a spirit of heresy, it abuses Church authority against Christ and His Mystical Body. It no longer provides the means of salvation for the souls, but rather does the opposite. Church authority no longer defends but rather destroys dogmatic and moral truths.

The uniqueness of salvation in Christ has ceased to be the center of orthodoxy. Theories of anonymous Christianity, reverence for paganism, universal brotherhood, so-called interreligious peace meetings in the spirit of Assisi (1986) … these are methods for the destruction of Christianity. The true saving faith consists only in receiving the God-given Savior, Jesus Christ, through conversion and repentance.

Heretical theology has excluded the living God and put the idol of ego or the so-called old self at its center. Apostate Christianity readily establishes unity with paganism in the spirit of Assisi. The consequence is, among other things, a vindication of sodomy (Card. Marx promotes gay marriages; Bergoglio kisses the feet of transsexuals; the 2018 Synod of Bishops on Youth covertly legalized LGBTQ…).

The new sentire cum ecclesia eliminates conscience and leads the believers to hell by virtue of obedience!

This process of self-destruction in the present-day Church escalates and assumes a monstrous form under Francis. The German Bishops’ Conference is in unity with Bergoglio and his program. This is a heretical body in the Church! This spirit manifested itself already during the visit of Benedict XVI to Germany. Most of the members of the heretical body of bishops did not shake the Pope’s hand, which they could have done at least for decency’s sake. If by the intervention of God the Church went through a process of restoration, the German Bishops’ Conference is ready to provoke a schism and to stand at the forefront! Is that true or not? Hand on your heart!

Mass spread of heresies at all theological schools can be likened to madness. It is as if agricultural production is reduced to growing pests. The result will be famine! This is the exact picture of the heretical teachings of German theology.

May the following event from post-revolutionary Russia be a reproach to Bergoglio and the homosexual network: Revolutionaries with an angry mob broke into a monastery. Raging and shouting, they blamed the monks for treason. They called them drunkards and bourgeois who lived like parasites at the expense of the working people. They told them to make a choice: they would either renounce Christ or be cut to pieces on the spot. After hearing those words, the superior of the monastery, with a swollen face and a red nose, said: “Well, brothers, we lived like pigs, so let us at least die as Christians.” And all of them died martyrs that day. A simple way of repentance – the superior did not try to justify himself; on the contrary, he admitted his sin of alcoholism and said: we lived like pigs. What should Bergoglio and the hierarchs in the homosexual network say? “We lived a worse life than pigs; we lived like demons, so let us at least now honestly resign from the highest church positions and repent, lest death should throw us into hell.”

In August 2018, thanks to a heroic step of Archbishop Viganò, Francis was called to resign along with the entire homosexual network in the highest places in the Church. God Himself intervened through Viganò; however, Francis referred to him as the devil.

The Byzantine Catholic Patriarchate, before God and before the Church, calls on all bishops and cardinals emeriti: Become aware of the reality of imminent death and God’s judgment, and make at least a minimal effort to save the Church. You have been cowardly silent so far; so now do publicly take sides with Archbishop Viganò. You have nothing to lose on earth, but You can lose eternal life because of Your cowardice!

The Patriarchate hereby also addresses the German bishops: Dear members of the Bishops’ Conference, You promote heresies and immorality under the leadership of the heretic Card. Marx. Since You are apostates, Your celebration of the Liturgy and administration of the sacraments is without force, and being spiritually blind You are heading for hell and dragging masses of deceived souls along with You! Repent of Your devilish pride!

 

+ Elijah

Patriarch of the Byzantine Catholic Patriarchate

+ Methodius OSBMr                                    + Timothy OSBMr

Secretary Bishops

 

Download: Unless you repent, you will perish! (Lk 13:3) /Open letter to the Bishops of Germany/ (14/1/2018)

 

*           *           *

 

Wenn Sie nicht bereuen, werden Sie zugrunde gehen! (Lk 13: 3)

/ Offener Brief an die deutschen Bischöfe /

 

 9.Januar 2019

Sehr geehrte Bischöfe Deutschlands,

Stellen Sie in dieser historischen Zeit eine echte Diagnose des Standes der deutschen Theologie ab und geben Sie die verheerenden Früchte zu, die sowohl für die Kirche als auch für die Welt getragen wurden. Wir bezeugen den Massenabfall aus dem lebendigen Glauben und der Verbreitung von Häresien, die das Wesen der Lehren Christi leugnen. Die Folge ist ein schwerer Verstoß gegen die moralischen Grundsätze und die Gebote Gottes.

Mit anderen Worten, es ist ein Selbstmordprozess, für den die deutsche Theologie den Boden vorbereitet hat .

Eine echte Prognose besagt: Das Christentum auf dem Territorium Deutschlands wird nicht ohne angemessene Reue erhalten. Vor allem Sie, deutsche Bischöfe, müssen in Ihrem eigenen Namen bereuen, zumal Sie die orthodoxen Lehren nach und nach durch Häresien ersetzt haben . Erst wenn Sie bereuen, kann es eine echte Neuevangelisierung und Re-Christianisierung des abtrünnigen Christentums geben, das bereits mit dem Geist der Welt verschmolzen ist.

Die wahre Diagnose muss erneut auf die Realität der Sünde und die Quelle der Lüge und des Bösen in uns hinweisen – dh der Erbsünde. Ohne die Realität der Sünde zuzugeben, kann ein geistlich blinder Mensch die Notwendigkeit der Erlösung nicht erkennen und weist den Erretter zurück .

Das größte Hindernis für die wahre Reue und die Wiederherstellung der Kirche heute ist Franziskus. Er hat das höchste Amt in der Kirche, aber anstatt den Glauben und die Moral zu schützen, vertuscht er Häresien und homosexuelle Verbrechen und bricht moralische Prinzipien (Amoris Laetitia).

Erzbischof Viganò, der ehemalige US-Nuntius, wies mutig auf diese schreckliche Realität hin und forderte Francis auf, zurückzutreten. Franziskus und seine Anhänger wollen jedoch nicht freiwillig zurücktreten.

Basilius der Große fordert die Gläubigen auf, keinem falschen Hirten zu gehorchen, und er zitiert die Worte von Jesus: „Sie kennen nicht die Stimme eines Fremden, sondern werden vor ihm fliehen.“ In Bezug auf Ketzer sagt Basilius: „Sie haben Verkehr in Christus, und ich betrachte solche Männer nicht als Bischöfe. Wir fliehen vor ihnen – Ketzern – und erklären ihnen ein Anathema. 

Franziskus wurde zum Rücktritt aufgerufen, aber wenn das gesamte selbstzerstörerische System der Kirche nicht durch ein neues ersetzt wird, das zur Wiederherstellung führt, wird der Prozess des spirituellen Selbstmords fortgesetzt.

Liebe Bischöfe Deutschlands, bitte beachten Sie, dass Sie im Falle eines Wiederherstellungsprozesses nicht daran beteiligt sein können, es sei denn, Sie bereuen das geistige Gift der Häresien und die Förderung der Unmoral.

Vor einigen Jahren äußerte der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz, Zollitsch, am “Heiligen Samstag” ein “haeresis maxima”. Er sagte, Christus sei nicht für unsere Sünden gestorben, sondern um Solidarität mit den Leidenden zu zeigen. Wie ist es möglich, dass Zollitsch nicht aufgefordert wurde, öffentlich zu bereuen? Wenn er sich weigerte, sollte er aus der Kirche ausgeschlossen werden.

Lassen Sie sich von uns eine grundlegende Frage stellen: Wenn Sie die Gläubigen nicht zur Errettung führen, was ist der Sinn Ihrer gesamten Bischofskonferenz? Sie haben kein Recht, sich Christen oder die Kirche zu nennen, weil Sie geistige Verbrecher und geistige Mörder sind! Und die größte Tragödie ist, dass Sie geistig so blind sind, dass Sie es nicht mehr sehen können.

Aus heutiger Sicht sind Sie mit ehrenwerten Ausnahmen gemäß Gal 1: 8-9 und der Päpstlichen Bulle von Paul IV. Cum Ex Apostolatus Officiovon der Kirche ausgeschlossen.Wenn einer von Ihnen, Bischöfe Deutschlands, keine wahre Reue vor dem Herrn zeigt, wird er in der Stunde des Todes ewig verurteilt sein!

Wenn die Deutsche Bischofskonferenz in diesem Zustand des geistigen Todes “Wiederherstellungssysteme” einführen wollte (z. B. zur Abschaffung des Papsttums oder zur Förderung ihrer Kandidaten), wäre dies nur zu Ihrem eigenen geistigen Nachteil und zum Nachteil der Kirche. Die Worte Jesu sind ganz an Sie gerichtet: “Wenn Sie nicht umkehren, werden Sie alle umkommen!” (Lk 13: 3)

(Fortsetzung in Anhang 1 und 2)

 

Offener Brief an die Bischöfe Deutschlands

Anhang 1: Das Wesen der liberalen Theologie

Vor 50 Jahren verglich ein spiritueller Berater in einem theologischen Seminar die deutsche Theologie und ihre Spekulation mit einem Sezierraum, in dem Ärzte sich mit Leichen herumschlagen. Sie trennen jedes Detail, aber es gibt kein Leben mehr dort.Fünfzig Jahre später können wir sehen, dass der spirituelle Berater von Litomerice die deutsche Theologie richtig eingeschätzt hat. Die Früchte des Glaubens und der Moral sind der allmähliche Zerfall der gesamten Kirche und der totale Verlust des gesunden Menschenverstandes. Heute weiß ein normaler Bürger, dass die Islamisierung der Selbstmord Europas ist, aber die Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz sind so blind, dass sie ihn nicht sehen können. Darüber hinaus unterstützen sie die Islamisierung sowohl durch Agitation als auch finanziell. Selbst verräterische Politiker haben bereits begonnen, diese Selbstmordpolitik in gewissem Maße einzuschränken; Die Mitglieder der deutschen Bischofskonferenz halten sich jedoch an das Beispiel Franziskus an und machen weiter mit.

Es ist ein Verbrechen, das diese Karte in den Himmel schreit. Marx fördert gleichgeschlechtliche Ehen in Kirchen! Unter dem kommunistischen Regime in Deutschland würden die Kommunisten ihn zusammen mit der gesamten deutschen Bischofskonferenz in ein Irrenhaus bringen. Diese Bischofskonferenz hat nicht den Geist Christi, sondern den Geist des Antichristen und die Früchte zeugen davon.

Fragen Sie sich zuerst, ob Sie überhaupt den errettenden Glauben haben. Wenn Sie nur an eine höhere Macht wie die Illuminaten, Heiden oder Satanisten glauben und denken, dass es genug ist, sollten Sie sich dessen bewusst sein, dass “sogar die Dämonen glauben – und zittern” (Jam 2:19). Ein solcher Glaube oder akademisches Christentum, dh Spekulationen über verschiedene theologische Formeln oder intellektuelle Auseinandersetzungen, die nicht zur Umkehr führen, reicht für die Erlösung nicht aus.

Ihre Theologie ist ein geistiges Gift, das sogar die Seelen derer, die sich aufrichtig bekehrt haben, vergiftet, die Welt verlassen hat und beschlossen hat, Christus nachzufolgen. Ein Student von Bultmann, Prof. Eta Linnemann, spricht von einer schockierenden Annahme, die die Grundlage Ihrer theologischen Wissenschaft bildet: „Die Realität Gottes ist von vornherein ausgeschlossen“ – „ut si Deus non daretur“ .

„Wir haben Generation für Generation von gläubigen christlichen Jugendlichen, die bereit und willig waren, Gott zu dienen, durch dieses Feuer versetzt und sie dem Moloch einer atheistischen Theologiegeopfert. Das Ergebnis ist Generation für Generation von fehlgeleiteten Führern . Wann werden wir uns endlich bekehren und diesen Götzendienst verlassen? … Wenn jemand diesem Weg der Gottlosigkeit folgt, ist er in seinen Entscheidungen nicht mehr frei; es gibt etwas oder jemanden, der ihn zwingt. Es hat mit dämonischen Kräften zu tun, die jeden beeinflussen, der diesem Weg folgt. 

Der menschliche Stolz weigert sich, sich vor dem Geheimnis Gottes zu verneigen; Daher greifen alle Häresien das Geheimnis der hypostatischen Vereinigung an, dh das Geheimnis des Sohnes Gottes, der Mensch geworden ist, um uns von der Sünde zu befreien.

Wie schlüpfen liberale Ketzer?

Ein einfacher Junge schließt sich dem Seminar an. Wenn er seinen Glauben von seinen Eltern oder von einer christlichen Gemeinschaft erhalten hatte, wird jetzt während des theologischen Studiums sein Glaube lächerlich gemacht, als primitiv bezeichnet, und er hat es sich in den Kopf gesetzt, dass er fortan mit dem theologischen Denken Schritt halten muss. Der menschliche Stolz wird ausgenutzt und wird zur Grundlage dieser ganzen „Theologie“. Der rettende Glaube wird durch Spott vollständig entfernt. Der Schüler wird darauf trainiert, Methoden anzuwenden, die ihn gegen die Wahrheit immun machen, ein Selbstverteidigungssystem gegen den Heiligen Geist in der Seele zu entwickeln und im Gegenteil für den Geist des Stolzes und der Lüge zu öffnen.

Wer sind die berühmten deutschen Theologen? Was sind die Früchte ihrer Spekulationen? Massenkonvertierungen von Ungläubigen? Nein! Verteidigung der grundlegenden Glaubenswahrheiten? Nein! Also, was ist ihre Frucht? Tiefster innerer Verfall, untergraben christliche Überzeugungen und korrupte Moral. Sie sorgen jedoch dafür, dass sie ein Gefühl der Gelehrsamkeit oder sogar einer tiefen Spiritualität vermitteln. Sie haben tatsächlich den Geist der Lüge und des Todes. Je berühmter ein liberaler Theologe ist, desto größer ist er tatsächlich ein Atheist oder Ketzer!

Liberale Theologen und liberale Bischöfe sind Menschen, die die Grundlage einer persönlichen Beziehung zu Gott, nämlich das innere Gebet, aufgegeben haben! Sie lieben die Wahrheit nicht; Im Gegenteil, sie hassen es. Sie haben keine Spur von wahrer Selbstkritik, dh wahre Buße, wegen ihres Stolzes. Sie haben keine Erfahrung eines spirituellen Kampfes gegen die Sünde, die in uns und um uns herum stattfindet. Sie folgen nicht Christus, denn sie betrachten es als Torheit. „Sie leben als Feinde des Kreuzes Christi. Ihr Ende ist die Zerstörung, ihr Gott ist ihr Bauch, und sie rühmen sich in ihrer Schande, wobei der Geist auf irdische Dinge (Aggiornamento) gesetzt ist . “ (Phi 3: 18-19) Liebe deutsche Bischöfe, Ihre Sorge ist weder Christus noch die Erlösung von Seelen aber Ihre eigene Karriere und Herrlichkeit.

Sie, sogenannte religiöse Fachleute, haben nichts mit dem Programm eines normalen christlichen Lebens zu tun. Ihre Vorgänger in der Zeit Christi hatten den gleichen Geist;Sie waren in Sadduzäer, Pharisäer, Schriftgelehrte und eine Kaste von Hohenpriestern aufgeteilt. Am Ende kreuzigten sie alle zusammen Christus. Heute gehen auch die Mitglieder Ihrer “Konferenzkaste” in die Hölle, schleppen die Gläubigen mit sich und kreuzigen Christus in menschlichen Seelen.

Ihr theologisches Philosophieren wird niemanden auf eine glückliche Stunde des Todes, Gottes Urteils und der Ewigkeit vorbereiten. Im Gegenteil, es beraubt die Seele des Glaubens und der Erlösung.

 

Die Förderung des Liberalismus ist die Frucht des II. Vatikanums.

Liberale Theologen nehmen das alte Ich und das Ego lieber als Gott. Was sagt der heilige Paulus über das alte Ich? Wir wissen, dass unser altes Ich mit Christus gekreuzigt wurde, damit der Körper der Sünde(soma tés hamartias) abgeschafft werden könnte. (Röm 6,6) Liberale Theologen predigen oder verstehen diese biblische Haltung und diese Wahrheit jedoch nicht, weil sie nicht das Licht Gottes haben. Das Evangelium entspricht nicht ihren Anforderungen, und das Neue Testament ist zu ihrem Abscheu sehr, weil sie sich weigern, die Erlösung bei der Kreuzigung des alten Selbst zu akzeptieren. Sie selbst kreuzigen Gott neu.

Diejenigen, die den errettenden Glauben haben, haben einen Anreiz, ihren Stolz und ihre Unbeugsamkeit zu verleugnen und ihre Mitglieder Gott in völliger Selbsthingabe als Instrumente der Gerechtigkeit zu präsentieren (Röm 6). Dies ist das Wesentliche der Erlösung in Christus. Abraham ist das Modell für uns; Die Schrift weist auf seinen Glauben hin. Er war bereit, seinen Sohn Isaac zu opfern. Er war bereit, seinen eigenen Willen vollständig aufzugeben, und dieser Glaube wird uns im Römerbrief als Vorbild gesetzt.Wahre Befreiung liegt in der geistigen Kreuzigung mit Christus. Die Quelle des Bösen – die Erbsünde oder das alte Selbst – war und durch einen wirklichen Glauben in mir gekreuzigt, und somit ist der Körper der Sünde gelähmt (vgl. Röm 6,6). Dies bezieht sich auf die Worte Christi: „Wer seine Seele um meinetwillen verliert und das Evangelium wird sie retten“ (Mk 8,35).

Die liberale Theologie schließt den lebendigen Gott und damit auch die Beziehung zu ihm praktisch aus. Darüber hinaus schließt sie die Realität der Erbsünde in uns aus, die Realität, die wir ihre Sklaven sind (Röm 6: 18-21).

Der Liberalismus konzentriert sich auf das Idol des falschen Humanismus. Der Fokus liegt darauf, das alte Selbst zu verehren. Liberale verehren das menschliche Ego mit seinem Stolz und seiner Neigung zur moralischen Erniedrigung. Sie töten Christus in den Seelen.
Diese Theologie gestaltet die öffentliche Meinung in der Kirche so, dass die Realität des alten Selbst in uns oder die Realität der Sünde im Allgemeinen nicht einmal erwähnt werden darf. Es ist vollkommen eins mit dem alten Ich. Im Einklang mit dieser Theologie muss sich sogar das Gesetz Gottes dem alten Ich unterwerfen (z. B. hat Franziskus die Kirche aufgefordert, sich bei Homosexuellen zu entschuldigen). Welchen Platz hat der Herr Jesus in dieser Theologie? Er hat dort keinen Platz! Dies ist keine Theologie, sondern Dämonologie.

 

Offener Brief an die Bischöfe Deutschlands

Anhang 2: Der postkonziliare Geist und die spirituelle Schizophrenie

1. Der nachkonziliare Geist

Vor 100 Jahren widersetzte sich St. Pius X. der Moderne in der Kirche radikal. Etwa ein Drittel der Professoren und Studenten musste aus den Seminaren ausgeschlossen werden, weil ihr Geist von diesem Geist vergiftet wurde. Dies führte zu einer gesunden Wiederbelebung unter dem Motto: „Alle Dinge in Christus wiederherstellen!“ DieHingabe an das Heilige Herz Jesu durch die sogenannten ersten Freitage half, den Geist der Wahrheit und der Reue wiederherzustellen. In der Zwischenkriegszeit verbreitete sich der Neomodernismus jedoch durch den protestantischen Theologen R. Bultmann und seine Anhänger. Der Geist der Häresie wurde auch von katholischen Theologen in Deutschland (Tübingen) eifrig angenommen. Der Zweite Weltkrieg brach aus, und bald darauf wurde einer der Anhänger der Moderne, Angelo Roncalli, gewählt, oder vielmehr wurden Fäden gezogen, damit er zum Papst gewählt werden konnte. Er berief umgehend einen Rat ein und ernannte gleichgesinnte Theologen zu seinen Moderatoren. Das Motto und Programm des Rates war das sogenannte Aggiornamento (Anpassung an die Welt).Johannes XXIII. Wurde das dritte Fatima-Geheimnis gezeigt, das vor dem schrecklichen Verfall der Kirche warnte. Johannes XXIII verspottete es.

Obwohl Johannes XXIII. Im Rat ein neues Wort formulierte, zeigte sich im Gegenteil. Der Geist der Welt (Aggiornamento) vertrieb nach und nach den Heiligen Geist aus der Kirche.Wenn der Rat ein Programm der wahren Umkehr eingeführt hätte – was Voraussetzung ist, um den Heiligen Geist in Fülle zu empfangen, während die Apostel ihn am Pfingsttag empfangen haben – hätte dies eine weltweite Mission zur Folge, die darauf abzielt, Buddhisten, Hindus und Muslime zu bekehren zu ChristusDie Tagesordnung des Rates – Aggiornamento und die Erklärung von Nostra Aetate – tat das Gegenteil: Sie löste einen Prozess der Selbstzerstörung aus und ebnete den Weg für eine heidnische Mission in der Kirche und in den christlichen Territorien (Yoga, Zen, orientalische Meditation, Interkultur). religiöser Dialog statt Mission …).

Anstatt Häresien zu verurteilen, schwieg der Rat über sie und billigte sie daher!Deshalb drang Häresien nach dem Konzil als neue Lehre in alle Fakultäten der Theologie ein! Stille Legalisierung des Neomodernismus ist das größte Verbrechen des Rates! Ein anderes Verbrechen ist die Förderung des Synkretismus mit Heidentumdurch die Erklärung von Nostra Aetate! Der erlösende Tod Christi am Kreuz wurde der heidnischen Dämonenverehrung gleichgesetzt! Dies war ein historischer und tragischer Wendepunkt in der Kirche.

Die postkonziliaren Reformen haben die Herzen der Menschen nicht zu Gott gemacht. Sie haben die Altäre gemeinsam mit den Zelebranten gedreht, aber anstatt Gott gegenüber zu stehen, stehen sie jetzt mit dem Rücken zu Ihm. Der Prozess der Säkularisierung verschärfte sich. Heresies hat ein neues Sentire cum ecclesia kreiert. In dieser Zeit des Abrutschens in die Selbstzerstörung spielte die deutsche Theologie eine große Rolle, da sie faktisch mit Bultmanns Häresien Einheit schuf . Der erlösende Glaube und eine lebendige Beziehung zu Gott wurden unter dem Deckmantel der historisch-kritischen Wissenschaft beseitigt. Gottes Gebote wurden relativiert.

 

2. Spirituelle Schizophrenie

Vor dem Konzil waren der mystische Leib Christi und die äußere Struktur der Kirche eins.Nicht so nach dem Rat. Was ist die Wurzel dieser postkonziliaren Schizophrenie? Liberale Theologen mit ihren Häresien, die die Göttlichkeit Christi, seinen erlösenden Tod am Kreuz, seine reale und historische Auferstehung und die göttliche Inspiration der Heiligen Schriften leugneten, gelangten zu den höchsten Positionen in der Struktur der Kirche.

Der mystische Leib Christi besteht aus den Gläubigen, die in der orthodoxen Lehre und im errettenden Glauben an Christus vereint sind. Wenn Häresien diese Einheit stören, ist das Ergebnis geistige Schizophrenie. Wenn die äußere kirchliche Struktur einen Geist der Häresie annimmt, missbraucht sie die Autorität der Kirche gegen Christus und seinen mystischen Körper. Es ist nicht länger das Mittel der Erlösung für die Seelen, sondern das Gegenteil. Die kirchliche Autorität verteidigt nicht mehr dogmatische und moralische Wahrheiten, sondern zerstört sie vielmehr.

Die Einzigartigkeit der Erlösung in Christus hat aufgehört, das Zentrum der Orthodoxie zu sein. Theorien des anonymen Christentums, der Ehrfurcht vor dem Heidentum, der universellen Brüderlichkeit, sogenannten interreligiösen Friedenstreffen im Sinne von Assisi (1986) … dies sind Methoden zur Zerstörung des Christentums. Der wahre errettende Glaube besteht nur darin, den durch Gott gegebenen Erlöser Jesus Christus durch Bekehrung und Umkehr zu empfangen.

Die häretische Theologie hat den lebendigen Gott ausgeschlossen und das Idol des Ego oder des sogenannten alten Selbst in den Mittelpunkt gestellt. Das apostatische Christentum schafft im Geiste von Assisi leicht die Einheit mit dem Heidentum. Die Konsequenz ist unter anderem eine Rechtfertigung der Sodomie (Kard. Marx fördert homosexuelle Ehen; Bergoglio küsst Transsexuelle die Füße; die Synode der Bischöfe von 2018 über Jugend, die heimlich legalisierte LGBTQ …).

Das neue Sentire cum ecclesia beseitigt das Gewissen und führt die Gläubigen durch Gehorsam in die Hölle!

Dieser Selbstzerstörungsprozess in der heutigen Kirche eskaliert und nimmt unter Franziskus eine monströse Form an. Die deutsche Bischofskonferenz ist mit Bergoglio und seinem Programm einig.Dies ist ein häretischer Körper in der Kirche! Dieser Geist manifestierte sich bereits beim Besuch von Benedikt XVI. In Deutschland. Die meisten Mitglieder des ketzerischen Bischofskörpers schüttelten die Hand des Papstes nicht, was sie zumindest aus Anstand tun konnten. Wenn die Kirche durch das Eingreifen Gottes einen Wiederherstellungsprozess durchlaufen hat, ist die Deutsche Bischofskonferenz bereit, ein Schisma zu provozieren und an vorderster Front zu stehen! Ist das wahr oder nicht? Hand aufs Herz!

Die Massenverbreitung von Häresien an allen theologischen Schulen kann mit dem Wahnsinn verglichen werden. Es ist, als würde sich die landwirtschaftliche Produktion auf die Schädlingszucht reduzieren. Das Ergebnis wird Hunger sein! Dies ist das genaue Bild der häretischen Lehren der deutschen Theologie.

Möge das folgende Ereignis aus dem nachrevolutionären Russland ein Vorwurf gegen Bergoglio und das homosexuelle Netzwerk sein: Revolutionäre mit einem wütenden Mob brachen in ein Kloster ein. Wütend und schreiend beschuldigten sie die Mönche für Verrat. Sie nannten sie Säufer und Bourgeois, die auf Kosten der arbeitenden Menschen wie Parasiten lebten. Sie sagten ihnen, sie sollten eine Wahl treffen: Sie würden entweder auf Christus verzichten oder vor Ort in Stücke geschnitten werden. Nachdem er diese Worte gehört hatte, sagte der Oberin des Klosters mit geschwollenem Gesicht und roter Nase: „Nun, Brüder, wir lebten wie Schweine, lassen Sie uns wenigstens als Christen sterben.“ Und alle starben an diesem Tag als Märtyrer . Eine einfache Art der Umkehr – der Vorgesetzte versuchte nicht, sich zu rechtfertigen; im Gegenteil, er gab seine Sünde des Alkoholismus zu und sagte: Wir lebten wie Schweine. Was sollen Bergoglio und die Hierarchen im homosexuellen Netzwerk sagen? „Wir haben ein schlechteres Leben als Schweine geführt; Wir haben wie Dämonen gelebt, also lassen Sie uns jetzt ehrlich von den höchsten kirchlichen Positionen zurücktreten und umkehren, damit der Tod uns nicht in die Hölle stürzen kann. “

Im August 2018 wurde Franziskus dank eines heroischen Schrittes von Erzbischof Viganò zusammen mit dem gesamten homosexuellen Netzwerk an den höchsten Stellen der Kirche zurückgetreten. Gott selbst intervenierte durch Viganò; Franziskus bezeichnete ihn jedoch als den Teufel.

Das byzantinisch-katholische Patriarchat ruft vor Gott und vor der Kirche alle emeritierten Bischöfe und Kardinäle auf: Machen Sie sich mit der Realität des unmittelbar bevorstehenden Todes und Gottes Urteils vertraut und unternehmen Sie zumindest eine minimale Anstrengung, um die Kirche zu retten. Sie haben bisher feige geschwiegen; so tritt er jetzt öffentlich mit Erzbischof Viganò zusammen. Sie haben auf der Erde nichts zu verlieren, aber Sie können das ewige Leben wegen Ihrer Feigheit verlieren!
Das Patriarchat wendet sich hiermit auch an die deutschen Bischöfe: Liebe Mitglieder der Bischofskonferenz, Sie fördern Häresien und Unmoral unter der Führung der Ketzer-Karte. Marx. Da Sie Abtrünnige sind, ist Ihre Feier der Liturgie und der Verwaltung der Sakramente ohne Kraft, und da Sie geistig blind sind, bewegen Sie sich in die Hölle und schleppen Massen betrogener Seelen mit sich! Bereue deinen teuflischen Stolz!

 

+ Elias

Patriarch des byzantinischen katholischen Patriarchats

+ Methodius OSBMr + Timothy OSBMr

Sekretär Bischöfe

 

Herunterladen: Wenn Sie nicht bereuen, werden Sie zugrunde gehen! (Lk 13: 3)/ Offener Brief an die deutschen Bischöfe /(9/1/2019)

 

Choose language

Search

Word of Life

“Now he who keeps His commandments abides in God, and God in him. And by this we know that He abides in us, by the Spirit whom He has given us.”

1Jn 3:24 (14/7/2019 – 28/7/2019)